Samsung Galaxy S9

Samsung Superdeals!

Bestelle bis 24.09. Dein Samsung Galaxy S9 | S9+ und erhalte ein Samsung Galaxy Tab E geschenkt.

Alles, was Du dafür tun musst, ist Dein neues Galaxy S9 | S9+ Gerät bis 08.10.2018 auf www.mehrwertpaket.com/superdeals/galaxyS9 zu registrieren.

Alle Informationen zur Aktion findest Du hier.

Blau
Allnet Flat XL (2018) smart

  • Internet-Flat mit 5 GB LTE bis zu 21,6 Mbit/s, danach 64 Kbit/s

  • keine Datenautomatik

  • Allnet-Flat & SMS-Flat

  • Rufnummer mitnehmen

Dein Tarif monatlich 24,99 €*
Samsung Galaxy S9
49,00 €*
Samsung Galaxy S9 (64 GB)
Jetzt zuschlagen
Samsung Galaxy S9+
319,00 €*
Samsung Galaxy S9+ (64 GB)
Jetzt zuschlagen

Vodafone
Smart L Plus Aktion

  • Internet-Flat mit 5 GB LTE bis zu 500 Mbit/s, danach SpeedGo5

  • Aktion: 5 GB LTE statt 2 GB

  • Allnet-Flat & SMS-Flat

  • Rufnummer mitnehmen

Dein Tarif monatlich 36,99 €*
Anschlusspreis: 39,99 €*
Nach dem 24. Monat: 41,99 €*

Hol Dir über die "MeinVodafone" - App Deinen Anschlusspreis zurück!

Telekom
MagentaMobil S (smart)

  • Internet-Flat mit 5 GB LTE bis zu 300 Mbit/s, danach 64 Kbit/s

  • Allnet-Flat & SMS-Flat

  • monatlich 10 € Rabatt 1 mit MagentaEINS Paketvorteil

  • HotSpot-Flat1

  • StreamOn Music1

Dein Tarif monatlich 39,95 € 29,95 €*
Anschlusspreis: 39,95 €*
Nach dem 6. Monat: 46,95 € 36,95 €*

mtl. 10€ Rabatt mit MagentaEINS Paketvorteil

Samsung Galaxy S9: Das ist das Flaggschiff 2018

Schon früh war einiges bekannt zum Samsung Galaxy S9 und dem S9 Plus. Neben dem Preis wurden etwa auch die Rahmendaten zum brillant schnellen Prozessor Exynos 9810 frühzeitig bekannt, und auch das Bild der beiden Flaggschiff-Smartphones ging frühzeitig um die Welt. Und so wurde schon im Vorfeld klar: Das neue Handy des Weltmarktführers muss keine Konkurrenz aus dem iPhone Lager oder aus Japan fürchten. Beim Infinity Display setzt man auf ein 5,8 Zoll großes Super-AMOLED-Display, selbstverständlich in QHD-Auflösung mit 2960 x 1440 Pixeln. Mehr gibt es beim Plus Modell, dem Samsung Galaxy S9 Plus, das auf eine 6,2 Zoll Display Diagonale kommt. Dabei fällt die Screen-to-body-ratio beim neuen Boliden noch großzügiger aus, sodass auf derselben Fläche mehr Display und weniger Gehäuserand sichtbar ist. Wie schon zuvor beim Samsung Galaxy S8 zu finden: Das Always-on-Display. So hast Du alle wichtigen Informationen mit einem Blick auf Dein Smartphone parat. Das Display lässt sich individuell einstellen, sodass Du beispielsweise Uhrzeit, Kalender oder Benachrichtigungen beliebig verschieben kannst. Beim verbauten Exynos 9810 handelt es sich um einen Cortex-A55-Octa-Core-Prozessor mit 4 x 2,9 GHz und 4 x 1,9 GHz Taktfrequenz. Den von vielen erhofften Snapdragon-Prozessor wird es wie beim Vorgänger nur in der US-Variante und in der für den chinesischen Markt geplanten Variante des S9 und des S9 Plus geben. Unterstützt wird der Monster-Prozessor von stolzen 4 GB RAM. Erste Geekbench-Tests wurden bereits im Vorfeld geleakt und demonstrierten eindrucksvoll die starke Leistung beider Flaggschiff-Modelle der neuen Galaxy-S-Generation.

Der interne Speicher der hierzulande angebotenen Variante bringt es auf 64GB. Die können spielend einfach per Micro-SD-Karte um bis zu 400GB erweitert werden. Mit an Bord des technischen Wunderwerks ist eine verbesserte Gesichtserkennung. Die gab es zwar schon beim Samsung Galaxy S8, doch der Nachfolger will hier endlich mit Apple gleichziehen und das Galaxy dem iPhone X annähern. Samsung verbaut auch in der Galaxy S9-Reihe einen Iris-Scanner und unterstützt damit die Gesichtserkennung. Eine eigene Version von Apples Animojis hat der Konzern bereits im Vorfeld in Aussicht gestellt. Neues gibt es auch vom Fingerabdrucksensor. Während er beim Vorgänger 2017 noch seitlich der Kamera angebracht war, wandert er beim neuen Flaggschiff im Jahr 2018 endlich in die Mitte der Gehäuserückseite – sehr zur Freude der meisten Nutzer. Praktisch für alle, die ihr neues S9 privat und beruflich nutzen wollen: Das neue Top-Modell kommt in einer Single-SIM- und einer Dual-SIM-Variante unter dem bekannten Signet "Duos" auf den Markt. Vor allem, wer sein neues Handy auch beruflich nutzen will oder einfach gerne flexibel ist, sollte einen Blick auf die Duos-Varianten werfen, denn Du entscheidest, ob Du den zweiten Slot des Geräts mit einer SIM-Karte oder mit einer Micro-SD-Karte zur Speichererweiterung belegen willst. Ebenfalls überzeugend: Mit dem Dex-Deck verwandelst Du Dein Smartphone im Nu in einen vollwertigen Desktop-Rechner. Das gilt natürlich für beide Samsung-Flaggschiffe Als Betriebssystem wird wie bei vorherigen Galaxy-S-Smartphones das neueste System von Google verwendet, in diesem Fall Android 8.0.

Wie gut ist die Kamera des Galaxy S9?

Auf der Suche nach dem perfekten Bild? Das neue Galaxy S9 macht es nun auch per Smartphone möglich. Bei der Kamera des neuen Flaggschiffs handelt es sich um eine sogenannte "3-Stack-FRS“-Kamera. Dabei steht "FRS" für Fast Readout Sensor, also einen besonders schnellen Fotosensor. Mit seiner Hilfe sollen Fotos mit bis zu 12 Megapixel künftig kein Problem sein. Bei der variablen Blende setzt Samsung nun auf den Faktor f/1.5 – f/2.4. Spannend: Gerade bei der Blende hat sich in den Jahren einiges getan und so brilliert auch das neue Samsung Flaggschiff, das Galaxy S9, mit einmalig starken Fotos – auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen schießt Du mit ihr gestochen scharfe Bilder. Zuvor hatte amsung selbst seine Isocell-Technologie der Öffentlichkeit präsentiert. Sie kommt auch im Galaxy S9 zum Einsatz und das unter dem vieldeutigen Motto „The camera. Reimagined.“ Eine Dual-Kamera, bzw. Doppelkamera gibt es nur beim größeren Galaxy S9 Plus. Hier setzt man auf die Kombination aus optischem Zoom und technischen Effekte, die die das Bildmaterial dem einer vollwertigen Spiegelreflexkamera zum Verwechseln ähnlicher machen. Dafür kommt eine extrem schmale Kameralinse zum Einsatz, die vor allem einen Missstand beseitigt: Die mittlerweile allgegenwärtigen Höcker auf dem Smartphone-Gehäuse. Das kommt dem eleganten Design des Samsung Smartphones sehr entgegen. Neues Gimmick: Die Superzeitlupe. Dank Super-Zeitlupen-Funktion gelingen Dir einmalig detailgenaue Videos - fast wie im professionellen Bereich. Damit übertrifft das Galaxy S9 sein Geschwistergerät, das Galaxy Note8, noch einmal. Und auch bei der Frontkamera lässt Samsung nichts anbrennen: Hier liefert Samsung mit 8 MP und einer Blende von f/1.7, 25mm, einem Autofokus, Videoaufnahmen mit bis zu 1440p@30fps und Auto HDR. Klarer Fall: Bei der Frontkamera bleibt sich Samsung treu. Die Konkurrenz von Huawei, Oneplus und Apple mit oder die frisch ergänzte Xperia-Serie von Sony setzen alles daran, die Flaggschiffe des Weltmarktführes zu übertrumpfen. Doch ein Bild, das mit der fantastischen Kamera des S9 oder des S9 Plus aufgenommen wurde, sieht nicht nur auf dem eigenen Display gut aus, sondern hält auch auf dem größten Bildschirm jedem Vergleich stand. Cooles neues Gimmick, das auch mit den Animojis eines iPhone mithalten kann: Die AR-Emojis. Erstelle Deinen persönlichen Avatar und teile sie via WhatsApp, Facebook und Co. mit Deinen Freunden. Außerdem gibt es einen praktischen Gruppenselfie-Modus, der Dir endlich das perfekte Bild mit allen Deinen Freunden ermöglicht.

Welche Farben gibt es beim Samsung Galaxy S9?

Hierzulande haben wir die Wahl zwischen den Farben Midnight Black (Schwarz), Coral Blue (Blau) und der neuen Variante Lilac Purple (Flieder). Vor allem mit Lilac Purple platziert Samsung abermals ein innovatives Look am Markt. Besonderes Schmankerl: Beide Flaggschiffe kommen mit extra Hörgenuss zum Käufer. Denn hier legt Samsung Kopfhörer von AKG bei. Dabei bleibt man sich treu. Schon 2017 hatte Samsung Samsung Galaxy S8 In-Ears von AKG zur Seite gestellt. Bixby unterstützt beide Flaggschiffe 2018 noch stärker als es beim Samsung Galaxy S8 gelungen ist. 

Nach
Oben