Amazon Fire Phone

Fire Phone von Amazon 

Mit dem Fire Phone betrat Amazon im Jahr 2014 die Mobilfunkbühne. Das Fire Phone war das bis dato einzige Smartphone mit Amazons genuiner Perspektivangleichung „Dynamic Perspective“, die eine realistische 3D-Darstellung Deiner Karten und Menüfunktionen ermöglichte. Zuvor waren gyroskopische Add-Ons bislang nur von Tablets bekannt.
Innovativ war auch Amazons „Firefly“ genannte Alleserkennung, mit der das Fire Phone nicht nur gedruckte Adressen, Namen, Telefonnummern und QR-Codes im Handumdrehen erfasste, sondern auch in der Lage war Songs, Filme, Bücher und Alltagsprodukte zu identifizieren. Amazon wollte damit die Idee von „on demand“ neu definieren

Technisch musste sich Amazons Wegbegleiter nach den Maßstäben seines Erscheinungsjahrs nicht vor der Konkurrenz verstecken. Bei einer Displaygröße von 4,7 Zoll lieferte das Fire Phone 1280x720 Pixel mit einer Pixeldichte von 315ppi. Die Helligkeit gab Amazon mit 590cd/m² an. 
Die eingebaute Kamera fotografierte mit 13 Megapixel und gehörte so nominell zum oberen Drittel. Videoaufnahmen waren in Full-HD sowohl von der Vorder- als auch von der Rückseite möglich. Speicherseitig standen dem Nutzer zwei Varianten mit 32 oder 64GB zur Verfügung. Beide Varianten boten damit ausreichend Platz für Neuentdeckungen zum Abfotografieren, Shoppen und Downloaden.

« zum Glossar

Nach
Oben