Datenvolumen

Das Datenvolumen beschreibt, wie viele Mega- bzw. Gigabytes dem Nutzer eines Handy- oder DSL-Vertrags für das Surfen im Internet oder die Nutzung von Apps und Diensten innerhalb eines Abrechnungsmonats zur Verfügung stehen. Wenig datenintensiv sind mehrheitlich zeichenbasierte Anwendungen wie zum Beispiel Mails und Messenger.
Datenintensiv, also mit einem hohen Datenverbrauch verbunden, sind Videos von Streaming- oder Video-Plattformen oder das Herunterladen von Musik. Der eigene Verbrauch, bzw. die Nutzung des Datenvolumens ist heute über moderne Smartphone-Betriebssystem protokollierbar. Je nach Bedarf lässt sich anhand des eigenen Datenverbrauchs kalkulieren, welches Datenvolumen, bzw. welcher Handyvertrag für das eigene Nutzungsverhalten optimal ist.

« zum Glossar

Nach
Oben