Exynos

„Exynos“ ist Samsungs selbstentwickelte Prozessorserie für den Einsatz in mobilen Geräten, insbesondere Smartphones. Der Exynos-Chip ist genau wie sein Gegenstück vom Konkurrenten Qualcomm ein sogenanntes „System-on-a-chip“-basiertes Prozessorsystem, das unterschiedliche Elemente der Rechnerhardware auf einem Chip vereint.
Samsung begann im Jahr 2010 mit der Entwicklung der Exynos-Reihe, der im Samsung Galaxy S Einsatz fand. Auch im Folgemodell Samsung Galaxy S II wurde wieder ein Exynos-Chip verbaut, diesmal in der zweiten Generation. Bis heute bestückt Samsung seine aktuellen Spitzenmodelle mit Chips aus eigener Entwicklung und Fertigung. Allerdings gehen auch andere Anbieter dazu über, Exynos-Chips in ihren Smartphones zu verbauen, insbesondere auf dem aufstrebenden chinesischen Markt. Ein besonders prominentes Beispiel ist Meizu mit seinem MX4 Pro. 

« zum Glossar

Nach
Oben