IP-Schutzarten

Die Schutzart beschreibt wie sicher ein Smartphone gegenüber Berührung, Staub und Wasser ist. Sie wird mit dem IP-Schutzcode, der in der DIN-Norm vorgegeben wird, beschrieben. Immer mehr Geräte sind mittlerweile nach IP 68 gegen Wasser und Staub geschützt. IP steht für International Protection, internationaler Schutz, oder auch Ingress Protection, Schutz vor Eindringen. Der Schutzcode setzt sich aus zwei Ziffern zusammen. Die erste Ziffer steht für den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung. Die zweite Ziffer steht für den Schutz gegen Wasser. Die verschiedenen Einstufungen reichen von keinem Schutz bis zu vollständiger Dichte.

Wie sich die einzelnen Schutzarten zusammensetzen siehst Du in diesen Tabellen:

1. Kennziffer Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 Kein Schutz Kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge vollständiger Schutz gegen Berührung
6 Staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

 

2. Kennziffer Schutz gegen Wasser
0 Kein Schutz
1 Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15 Grad geneigt ist
3 Schutz gegen Sprühwasser schräg bis 60 Grad
4 Schutz gegen Spritzwasser
5 Schutz gegen Strahlwasser
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen andauerndes Untertauchen
9 Schutz gegen Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

 

« zum Glossar

Nach
Oben