Lithium-Ionen-Akku

In den allermeisten Smartphones sind heute Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Ihr großer Vorzug gegenüber den NiMh-Akkus ist, dass sie praktisch keinen Memory-Effekt aufweisen und die gesamte Akkukapazität genutzt wird. Auch hohe Leistungsfähigkeit und niedriges Gewicht gehören zu den Vorteilen. Sie reagieren allerdings empfindlich auf die sogenannte Tiefenentladung, bei der die gesamte Energie verbraucht wird. Lithium-Ionen-Akkus werden mit einer eigenen Ladeelektronik eingebaut, die, bei voller Funktionsfähigkeit, den Memory-Effekt und eine Überladung verhindern soll. Lithium-Ionen-Akkus leiden unter sehr heißen und sehr kalten Temperaturen.

Eine Weiterentwicklung der Lithium-Akkus ist der Lithium-Polymer-Akku.

« zum Glossar

Nach
Oben