Lithium-Ionen-Akku

In den allermeisten Smartphones sind heute Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Ihr großer Vorzug gegenüber den NiMh-Akkus ist, dass sie praktisch keinen Memory-Effekt aufweisen, und gleichzeitig hohe Leistungsfähigkeit mit niedrigem Gewicht verbinden. Sie reagieren empfindlich auf die sogenannte Tiefenentladung, bei der die gesamte Energie verbraucht wird. Lithium-Ionen-Akkus werden mit einer eigenen Ladeelektronik eingebaut, die, bei voller Funktionsfähigkeit, den Memory-Effekt und eine Überladung verhindern soll. Lithium-Ionen-Akkus leiden unter sehr heißen und sehr kalten Temperaturen.

« zum Glossar

Nach
Oben