Netz

Das Mobilfunknetz besteht aus der gesamten technischen Infrastruktur zur Übertragung von Mobilfunksignalen. Es besteht einerseits aus dem Vermittlungsnetz zur Signalübertragung zwischen ortsgebundenen Signalstationen des Mobilfunknetzes und andererseits aus dem Zugangsnetz, das die tatsächliche Vermittlung von Mobiltelefon und Signalantenne ermöglicht. Das bedeutet, dass der Nutzer sich per Funk mit der nächsten Mobilfunkbasisstation seines Netzes verbindet. Damit das funktioniert, müssen Sprache und Sendedaten in kleine Datenpakete geteilt und in Funkwellen umgewandelt werden. Von der Basisstation werden die Daten per Kabel an eine Vermittlungsstelle des Netzbetreibers weitergeleitet. Von der Vermittlungsstelle werden die Daten zum Empfänger gesendet. All das passiert innerhalb von wenigen Sekunden.

Der weltweit am weitesten verbreitete Mobilfunk-Standard ist hierbei GSM (Global System for Mobile Communication). Auch das deutsche Mobilfunknetz basiert auf dem GSM-Standard. GSM ist jedoch lediglich zur mobilen Telefonie tatsächlich geeignet, für die mobile Datenübertragung taugt es trotz GPRS und EDGE nur eingeschränkt.

Das war auch einer der Hauptgründe für die Etablierung einer neuen technischen Infrastruktur auf der Grundlage des 3G-Standards seit Mitte der 2000er Jahre. Der bekannteste und bisher wichtigste 3G-Standard ist das Universal Mobile Telecommunications System, kurz UMTS. Da Smartphones und andere Mobilgeräte abber immer mehr mehr Datenanwendungen unterstützen können, wurde der 3.9G-Standard entwickelt. Dabei handelt es sich um die Long Term Evolution, bekannt als LTE. Dieser Standard hat die gleiche Grundstruktur, wie UMTS, was das Aufrüsten auf LTE vereinfacht. Zudem ist die Downloadgeschwindigkeit im Gegensatz zu alten Datenübertragungs-Standards auf 300 Megabit pro Sekunde gestiegen. Allerdings spielt hier auch der Ort, an dem sich das Gerät befindet eine Rolle. Lässt die Empfangsrate an diesem Ort nur eine geringere Datenübertragungsrate zu, können die 300 Mbit/s nicht voll erreicht werden.  

Weitere Hinweise findest Du unter folgenden Links:

Dualband
Triband
Quad-Band

« zum Glossar

Nach
Oben