Passivmatrix

Eine Passivmatrix ist Bestandteil preisgünstiger und sparsamer Displays, die im Gegenzug für ihre ökonomischer ausgelegte Konstruktion weniger kontrastreiche Bilder liefern und auch beim Bildaufbau langsamer sind als Bildschirme mit Aktivmatrix. Bei der Passivmatrix wird nicht an jedem einzelnen Bildpunkt eine Spannung erzeugt, sondern mit Spannungsfeldern gearbeitet. Dadurch können Graustufen nur bei geringer Displayauflösung klar dargestellt werden. 

« zum Glossar

Nach
Oben