Symbian

Symbian

Symbian-OS (auch: SymbianOS oder umgangssprachlich schlicht Symbian) ist ein nicht quelloffenes Betriebssystem für Smartphones und PDAs. Es basiert auf dem ebenfalls nicht frei zugänglichen EPOC. Das wurde ursprünglich für PDAs ohne Toucscreen entwickelt. Die grafische Umsetzung von Symbian läuft über das sogenannte User Interface Quartz (kurz: UIQ). Für Anwendungen, wie Kalender, Textnachrichten und Spiele, kommen bei UIQ anstelle von Wörtern Symbole zum Einsatz. Die Benutzeroberfläche wurde vor allem entwickelt, um die Nutzung von PDAs und Smartphones mittels Stift zu erleichtern.

Verbreitet ist, beziehungsweise war, das Betriebssystem vor allem auf Nokia-Handys, wie dem e65, s60 und den XpressMusic-Geräten.

Zur Geschichte von Symbian

2008 gründeten Nokia, Sony Ericsson und andere Hersteller die Symbian Foundation zur Entwicklung eines gemeinsamen Betriebssystems. Symbian war für einige Jahre mit mäßigem Erfolg auf dem Handy- und Smartphone-Markt vertreten, konnte sich jedoch nicht gegenüber dem Apple Betriebssystem iOS oder der Android-Plattform behaupten. Ende 2012 hat auch Nokia die Unterstützung komplett eingestellt. Bis 2015 wurde für Modelle der Lumia-Reihe noch Windows verwendet. Seit 2017 laufen Nokia-Smartphones ebenfalls unter Android.

« zum Glossar

Nach
Oben