Tarif

Ein Tarif ist eine vertragliche Vereinbarung über Bedingungen und preislichen Festlegung von Leistungen in einem Dienstleistungsverhältnis. Vertragsbedingungen gelten dann als Tarif, wenn sie von einem Provider nicht nur einem einzelnen Vertragspartner, sondern einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Die etymologische Herkunft des Wortes liegt im Arabischen, ursprünglich bedeutete es so viel wie „Bekanntmachung“ und war im grundlegenden Wortsinne ein Terminus aus dem Zollwesen. Die am äußersten Südende Spaniens bei Gibraltar gelegene Stadt Tarifa trägt ihren Namen aus demselben Grund. An der hier gelegenen Meerenge mussten Schiffsführer eine Gebühr für die Passage zwischen Mittelmeer und Atlantik entrichten.

Stärker auf den Mobilfunk fokussiert fasst ein Handytarif alle Bedingungen eines Handyvertrags zusammen. Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist der Handytarif damit die wichtigste Leistungsbeschreibung. Er beinhaltet Preis, Vertragsumfang, Laufzeit und Verfügbarkeit eines Handyvertrags. Aber auch indirekte Subventionen für ein Smartphone oder weitere Dienstleistungen werden im Handytarif zusammengefasst.

Technisch umgesetzt wird ein Tarif über die SIM-Karte des Handynutzers. Die SIM-Karte wird im Netz eindeutig identifiziert und einem Nutzer zugeordnet. Die Abrechnung entsprechend den vereinbarten Konditionen erfolgt dann per Einzelverbindungsnachweis oder per Megabyte.

Tarife unterteilen sind üblicherweise in Prepaid-Tarife, Laufzeit-Tarife und Flatrates.

 

 

« zum Glossar

Nach
Oben