Unsere mobilcom-debitel - Tarife

Alle Flatrates, alle Verträge

Top-Empfehlung

0 passende Tarife gefunden

Mobilcom Debitel Tarife

Mobilcom-Debitel ist gewissermaßen der heimliche Star unter den Mobilfunkanbietern. Denn mit mehr als 8,8 Millionen Vertragskunden ist Mobilcom-Debitel Deutschlands größter Provider. Außerdem ist Mobilcom-Debitel eine hundertprozentige Tochter des Börsenunternehmens Freenet, der in den 2000er Jahren vor allem für ortsgebundene DSL-Anschlüsse bekannt war. Mobilcom Debitel Tarife überzeugen durch ein weitgefächertes Leistungsspektrum und eine attraktive Preisgestaltung

Unternehmensgeschichte

Wie es bei Unternehmen mit Doppelnamen häufig so ist, hat auch Mobilcom-Debitel eine bewegte Unternehmensgeschichte hinter sich. Ursprünglicher Namenspatron des heutigen Platzhirschs war die in Büdelsdorf/Schleswig-Holstein ansässige Mobilcom Communikationstechnik GmbH, die ihren Namen erweiterte, nachdem die 2009 vorgenommene Fusion mit dem Sekundäranbieter Debitel perfekt war. Damit aber der Verwirrung noch nicht genug, denn parallel zur neuentstandenen Mobilcom-Debitel GmbH existierte noch bis zur endgültigen Verschmelzung die Mobilcom-Debitel AG als Abwicklungsgesellschaft von Debitel. Beide Unternehmen gehörten bereits zuvor vollständig Freenet.

Mobilcom

Ganz ursprünglich handelte es sich bei der Mobilcom AG um 1991 gegründetes ein börsennotiertes deutsches Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf. Mobilcom war bereits damals das, was man heute als Start-Up bezeichnen würde, denn ganz zu Anfang bestand das Unternehmen aus zwei Personen, die auf Provisionsbasis Mobiltelefone verkauften. Bereits 1993 erreichte Mobilcom dann einen Umsatz von 100 Millionen Mark – ein Indikator für das anbrechende Zeitalter der Digitalisierung. Mobilcom war eines der Gründungsunternehmen auf dem Neuen Markt und unternahm als erstes Unternehmen überhaupt den Versuch, eine Flatrate im Mobilfunksektor als Tarifmodell zu etablieren. Später begann Mobilcom den Einstieg in das Geschäft mit Internet-Zugängen unter dem Dach der eigens gegründeten Freenet AG. 2003 übernahm dann Freenet das auch das Festnetzgeschäft, während sich Mobilcom auf den Sekundärvertrieb von Providerverträgen fokussierte. 2005 erfolgte dann die Fusion von Mobilcom und Freenet.

Debitel

Debitel war ursprünglich ein in Stuttgart beheimatetes Unternehmen, und ist ebenfalls im Jahr 1991 gegründet worden – und zwar als Tochter des Daimler-Benz-Unternehmens debis. Danach gehörte Debitel der Swisscom und war vor allem im europaweiten Auslandsgeschäft tätig. Trotz seiner großen Bekanntheit als Mobilfunkdistributor in den Neunzigerjahren betrieb Debitel kein eigenes GSM-Mobilfunknetz. Die Versteigerung der UMTS-Mobilfunklizenzen verließ Debitel, sobald erkennbar war, dass die Kosten für den Erwerb einer solchen Lizenz wirtschaftlich nicht verträglich gewesen wären. Stattdessen konzentrierte sich Debitel fortan auf die Unternehmensakquise und positionierte sich als netzübergreifende Plattform für Mobilfunkdienste. 2008 übernahm Freenet dann Debitel, anschließend ging das Unternehmen dann in Mobilcom-Debitel auf.

Ein weitgefächertes Angebot

Heute punkten Mobilcom Debitel Tarife vor allem mit attraktiven Konditionen und überzeugenden Impulsangeboten, zu denen neben aktueller Hardware passende Tarife aus dem netzübergreifenden Angebot der Deutschen Telekom, von Vodafone, e-plus und O2.
Welche Angebote für Dich die richtigen sind, hängt auch hier von Deinem persönlichen Bedarf ab. Dabei bündeln Telekom-Tarife von Mobilcom-Debitel die besten Eigenschaften eines hervorragenden Netzes mit attraktiven Preisen, etwa beim Tarif MagentaMobil M mit Allnet-Flat, Festnetz-Flat und Internet-Flat mit 1,5 GB mit bis zu 50 Mbit/s. Ähnlich gut fahren Kunden von Mobilcom-Debitel mit Vodafone, die sich etwa für den Tarif Real Allnet Vodafone entschieden haben. Auch hier gibt es die doppelte Allnet-Flat für Mobilfunk und Festnetz, die klassische SMS-Flat und eine Internet-Flat mit sogar 2GB Volumen bei bis zu 21,6 Mbit/s.
Spannend ist die aktuelle Entwicklung im Bereich e-plus/BASE. Hier sind nach der Übernahme durch O2 nicht nur tolle Vertragsoptionen mit dazu gekommen. Kunden von e-plus und BASE profitieren jetzt auch noch von der doppelten Reichweite im gemeinsamen Netz von e-plus und O2! Ein tolles Angebot von Mobilcom-Debitel im Netz von e-plus ist etwa der Tarif Premium Allnet. Hier kommen Vielnutzer ganz und gar auf ihre Kosten. Mit Allnet-Flat, Festnetz-Flat und Internet-Flat mit 2 GB bei bis zu rasanten 42,2 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit sind auch anspruchsvolle Nutzer grandios bedient – und das zu einem attraktiven Preis.
Und wo wir schon bei O2 waren – die neue Konzernmutter von BASE und e-plus überrascht mit einem attraktiven Angebot für alle Normalnutzer. Der Tarif Real Allnet von Mobilcom-Debitel beinhaltet nicht nur eine klassische Festnetzflat, sondern auch eine Internet-Flat mit 1 GB – genug für einen Monat – preislich setzt sich O2 dabei deutlich unter die Riege der Normalangebote, jedoch nur in der Variante von Mobilcom-Debitel. Über welchen Carrier Dein Vertrag am Ende auch immer läuft - in jedem Fall bekommst Du ein gelungenes Rundum-Paket mit Mobilcom Debitel Tarifen.

 

 

Nach
Oben