iPhone SE 3 (2022) vs. iPhone SE 2 (2020) im Vergleich

Im Frühling 2022 präsentierte Apple nach zwei Jahren Wartezeit die 3. Generation des beliebten iPhone SE. Das neue Einsteiger-iPhone präsentiert sich in einem gewohnten Design und lässt sich äußerlich kaum von seinem Vorgängermodell unterscheiden. Die Hauptunterschiede haben sich im Inneren des iPhone SE 3 (2022) versteckt und lassen sich im Vergleich zum iPhone SE 2 (2020) durchaus sehen. Wir haben beide Geräte für Dich auf Herz und Nieren getestet, zeigen Dir die wichtigsten Unterschiede im Vergleich und klären auf, für wen sich der Wechsel zum iPhone SE 3 (2022) besonders lohnt.

iPhone SE 3 (2022) vs. iPhone SE 2 (2020): Schicke Farben im klassischen Design

Schon bei unserem ersten Auspacken der beiden Modelle wird klar: Optisch hat sich wenig bis gar nichts geändert und zwischen den iPhones ist kaum ein Unterschied zu sehen. Beim iPhone SE 3 (2022) setzt Apple auf das gleiche Gehäuse wie schon beim Vorgängermodell und damit ebenso auf die gleichen Abmessungen. Nicht nur das Gehäuse der beiden Modelle erinnert an das iPhone 8, auch der Home-Button mit Fingerabdrucksensor und der breite Rand oberhalb und unterhalb des Displays weckt Erinnerungen an frühere iPhones. Im Gegensatz zu Flagships wie dem iPhone 13 verzichtet Apple hier weiter auf Face ID und die kleine Notch am oberen Displayrand. Beide Geräte liegen aufgrund der kompakten Größe aber sehr gut in der Hand, sind in gewohnter Apple-Manier super verarbeitet und fühlen sich sehr hochwertig an. Wie beim iPhone 13 bekommst Du mit dem iPhone SE 3 (2022) ein robusteres Glas auf der Rückseite, dass Dein Handy noch besser vor Kratzern schützt. Trotz des gleichen Gehäuses ist das iPhone SE 3 (2022) im Vergleich zum Vorgängermodell mit einem Gewicht von 144g nochmal 4g leichter. Sowohl das neue iPhone SE der 3. Generation als auch das iPhone SE 2 (2020) ist in den sehenswerten Farben „Mitternacht“, „Polarstern“ und „(PRODUCT)RED“ und mit 64, 128 oder 256 GB Speicher zu haben. Große Unterschiede lassen sich hier im Vergleich also nicht finden. Beide Geräte sind zudem IP67 zertifiziert. Du solltest beide iPhones zwar nicht zu lange unter Wasser halten, aber bis zu einer Tiefe von einem Meter und für maximal 30 Minuten halten die Handys dicht.

Das neue iPhone SE 3 (2022) neben dem iPhone 2 (2020)

Das neue iPhone SE 3 (2022) in der Farbe „Polarstern“ (l.) neben dem iPhone 2 (2020).

Display-Größe des iPhone SE 3 (2022) im Vergleich zum iPhone SE 2 (2020)

Das iPhone SE 3 (2022) hat das gleiche 4,7 Zoll große Retina HD Display erhalten, wie es im iPhone SE der 2. Generation verbaut ist. Bei unserem Test macht das Display mit einer Auflösung von 1.344 x 750 Pixeln bei 326ppi einen durchweg soliden Eindruck, kann sich aber nicht besonders von anderen Smartphones in der Preisklasse absetzen. Gerade bei direkter Sonneneinstrahlung ist mit einer maximalen Helligkeit von 625 Nits bei beiden iPhones noch Luft nach oben. Wir konnten in der Sonne auf beiden iPhones nicht mehr alle Inhalte problemlos erkennen. Ansonsten laufen Apps und Videos auf beiden Displays sehr flüssig, hier kann das iPhone SE 3 (2022) dank dem schnelleren Prozessor aber einen deutlichen Pluspunkt im Vergleich zum iPhone SE 2 (2022) sammeln.

iPhone SE 3 (2022) vs. iPhone SE 2 (2020): Prozessor-Power macht den Unterschied

Damit wären wir beim Hauptunterschied zwischen dem iPhone SE 3 (2022) und dem iPhone SE 2 (2020) angekommen. Denn beim Prozessor gibt es im Vergleich der beiden Handys das größte Upgrade für Dich. Apple hat das iPhone SE 3 mit dem brandaktuellen A15 Bionic Chip ausgestattet, den Du bereits von den Modellen um das iPhone 13 kennst. Dieser bietet Dir ein deutliches Leistungsplus im Vergleich zum A13 Bionic Chip beim iPhone SE 2 (2020). Der Unterschied macht sich in der täglichen Nutzung durchaus bemerkbar. Die super Performance des A15 Bionic Chip haben wir zum Beispiel beim Multitasking, Gaming oder beim Öffnen und Wechseln zwischen Apps gespürt. Da Apple den leistungsstarken Chip erst seit wenigen Monaten nutzt, darfst Du Dich auf eine mehrjährige Update-Garantie freuen und bist in diesem Bereich langfristig gut aufgestellt. Ein weiterer Pluspunkt: Das iPhone SE 3 (2022) ist das erste Modell der Einsteigerserie, mit dem Du im schnellen 5G-Netz surfen kannst. Der A13 Bionic Chip des iPhone SE (2020) ist weiterhin eine gute Alternative für Deine täglichen Aufgaben und kommt ohne große Verzögerungen oder Ruckler aus.

Apps laden mit dem neuen Prozessor des iPhone SE (2022), hier rechts im Bild, noch schneller als beim Vorgänger.

iPhone SE 3 (2022) vs. iPhone SE 2 (2020): Technische Daten im Vergleich

iPhone SE 3 (2022) iPhone SE 2 (2020)
Display4,7 Zoll Retina HD Display4,7 Zoll Retina HD Display
Auflösung1334 x 750 Pixel1334 x 750 Pixel
Maße138,4mm x 67,3mm x 7,3mm138,4mm x 67,3mm x 7,3mm
Gewicht144g148g
ProzessorApple A15 Bionic ChipApple A13 Bionic Chip
5GJaNein
SchutzIP67IP67
AkkuVideowiedergabe (Stream): Bis zu 10 StundenVideowiedergabe (Stream): Bis zu 8 Stunden
Audiowiedergabe: Bis zu 50 StundenAudiowiedergabe: Bis zu 40 Stunden
Kamera12 Megapixel Weitwinkel-Kamera12 Megapixel Weitwinkel-Kamera
Frontkamera7 Megapixel7 Megapixel
Videos4K-Videoaufnahme4K-Videoaufnahme
Speicher64 GB / 128 GB / 256 GB64 GB / 128 GB / 256 GB
Preis zum Verkaufsstart€ 519,- / € 569,- / € 689,-€ 479,- / € 529,- / € 649,-

iPhone SE 3 (2022) vs. iPhone SE 2 (2020): Kameras im direkten Vergleich

Ähnlich wie beim Design und Display gibt es beim ersten Blick auf das Kamerasystem der beiden iPhones keine Unterschiede. Mit dem iPhone SE 3 (2022) erhältst Du wie schon beim Vorgänger eine 12 Megapixel Weitwinkel-Hauptkamera und eine Frontkamera, die mit 7 Megapixeln auflöst. Auf dem Papier sind die Kameras im Vergleich identisch. Bei unseren Aufnahmen lässt sich im Test aber trotzdem ein kleiner Unterschied erkennen. Dank des neuen Prozessors stehen Dir beim iPhone SE 3 (2022) neue coole Kamera-Features wie Deep Fusion, Smart HDR 4 und Fotografische Stile zur Verfügung. So werden Deine Fotos mit einer intelligenten Software im Hintergrund automatisch angepasst und die künstliche Intelligenz holt das Maximum aus Deinen Bildern raus. Deep Fusion sorgt für Schärfe und Details, Smart HDR 4 verbessert den Kontrast und die Belichtung und mit „Fotografische Stile“ kannst Du zum Beispiel einstellen, ob Deine Fotos allgemein eher warme oder kalte Farben haben sollen. Mit diesen Funktionen hat die Kamera des iPhone SE 3 (2022) leicht die Nase vorn. Beeindruckend ist bei beiden iPhones die Qualität der Videos in 4K, die gerade in dieser Preisklasse mehr als beachtlich ist. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist beim iPhone SE 2 (2020) und seinem großen Bruder dagegen noch Luft nach oben. Bei guten Lichtbedingungen liefern beide Geräte zuverlässig sehenswerte Fotos.

Längere Laufzeit: Akku-Upgrade für das neue iPhone SE 3 (2022)

Wie üblich nennt Apple bei beiden iPhones keine genauen mAh-Angaben zur Akku-Kapazität. Beim iPhone SE 3 (2022) verspricht der Hersteller jedoch eine längere Laufzeit als noch beim Vorgänger. Möglich macht das die Kombination aus einem effizienteren Prozessor und mehr Kapazität. Wir haben auf beiden iPhones dasselbe YouTube-Video über WLAN bei maximaler Helligkeit abgespielt. Das iPhone SE 3 (2022) hielt dabei stolze 6 Stunden und 33 Minuten durch und damit eine ganze Stunde länger als das iPhone SE 2 (2020). Beide iPhone SE Modelle kannst Du kabellos und mit der 20 Watt Schnellladefunktion laden, Mag-Safe Support ist beim neuen iPhone SE 3 leider weiterhin nicht am Start. Beim iPhone SE 3 (2022) mussten wir knapp 70 Minuten warten, bis der Akku von null Prozent wieder bei voller Energie und hundert Prozent angekommen war. Das iPhone SE 2 (2020) benötigte dafür in unserem Test etwa die gleiche Zeit. Die Schnellladefunktion macht sich gerade dann bemerkbar, wenn Du schnell neue Energie benötigst, bevor der nächste Termin oder ein Abendessen mit Deinen Freunden ansteht. Nach nur 35 Minuten waren beide iPhones in unserem Test von 20 Prozent wieder auf 80 Prozent geladen. Damit hast Du mehr als genug Energie für den Abend und neue Abenteuer.

Fazit: Lohnt sich der Wechsel zum iPhone SE 3 (2022)?

Alles in allem hat Apple mit dem neuen iPhone SE keine großen Sprünge im Vergleich zum Vorgängermodell gemacht. Trotzdem kann sich ein Wechsel vom iPhone SE 2 (2020) zum iPhone SE 3 (2022) für Dich durchaus lohnen. Die schlagkräftigsten Argumente für das iPhone SE 3 (2022) sind für uns der leistungsstarke A15 Bionic Chip, die 5G-Unterstützung und der bessere Akku. In Kombination genießt Du sowohl beim Surfen, Streamen als auch beim Multitasking ein deutlich höheres Tempo im Vergleich zum Vorgänger. Mit dem iPhone SE 3 (2022) bist Du so für die nächsten Jahre bestens aufgestellt und darfst Dich dank des brandaktuellen Prozessors auf eine lange Update-Unterstützung freuen. Wenn Du nicht zwingend den aktuellsten Prozessor oder 5G brauchst und beim Preis etwas sparen möchtest, können wir Dir das iPhone SE 2 (2020) aber weiterhin empfehlen. Zum Verkaufsstart ist das iPhone SE 3 (2022) mit 64 GB Speicher genau 40 Euro teurer im Vergleich zum iPhone SE 2 (2020). Die Kamera des 2022er-Modells ist zwar minimal besser, ansonsten lassen sich außer den genannten Punkten aber kaum Unterschiede zwischen den Modellen finden.

Die besten iPhone-Angebote mit und ohne Vertrag