Nokia-Smartphone mit Vertrag

Ein Gerät von Nokia mit Vertrag ist immer dann die richtige Wahl, wenn Du beim Telefonieren und Surfen richtig Geld sparen möchtest. Denn in vielen Verträgen bekommst Du zahlreiche Flatrates, reichlich Datenvolumen und das Smartphone gratis dazu – und das häufig sogar ohne Anschlussgebühr. Unsere Empfehlung: Ein Tarif mit SMS- und Allnet-Flat sowie einem Datenvolumen, das größer ist als ein Gigabyte. Denn wenn ein Handy schon so fix läuft und sich so gut anfühlt, willst Du es auch sicher nicht mehr aus der Hand legen. Bei DEINHANDY. bekommst Du die besten Smartphones mit Allnet-Flat und dem passenden Datenvolumen: z.B. die Neuauflage des Nokia 3310 mit einem Vertrag, der genau zu Dir passt. Wir haben die besten Tarife von Vodafone, der Telekom, O2, BASE, Congstar, Otelo und vielen anderen Providern im Angebot. Such Dir jetzt Dein Lieblings-Handy mit dem passenden Tarif aus und schon surfst und telefonierst Du zum besten Preis. Die besten Angebote zu Nokia-Handys mit Vertrag findest Du hier. Viele weitere spannende Angebote zu High-Tech-Smartphone findest Du bei unseren Handys von Sony, den Top-Handy-Deals von LG oder bei den starken Flaggschiffen von HTC.

Smartphones von Nokia

Das 3310 lebt

  • 2,4 Zoll Display
  • 16 MB interner Speicher
  • 2 Megapixel-Kamera
  • 1.200 mAh-Akku
  • Erhältlich in vier Farben

Das Handy-Urgestein

Schon lange bevor es Smartphones gab, war Nokia lange Zeit die bekannteste Marke auf dem internationalen Handymarkt. Nicht umsonst war der ursprünglich finnische Hersteller für viele Jahre Marktführer im Bereich Mobiltelefonie. In den späten Neunzigerjahren waren Telefone des nordischen Herstellers der absolute Maßstab für Robustheit, Komfort und Zuverlässigkeit. Es gab Zeiten, in denen wurden die Begriffe „Handy“ und „Nokia“ schon beinahe synonym verwandt, und das nicht von ungefähr. Denn sein erstes wirklich mobiles Telefon stellte Nokia bereits im Jahr 1987 her – in einer Welt ohne Allnet-Flat und Datenvolumen! Das wohl berühmteste Handy der Welt, das Nokia 3310, hat 2017 längst einen Legendenstatus und ist Synonym für Qualität geworden. Der Akku des Handys hält immerhin mehr als eine Woche. Auch später gaben Innovationen des Neunzigerjahre-Marktführers lange Zeit den Ton an, mit „Symbian“ war der Hersteller viele Jahre maßgeblich an der Etablierung des Handys im Handymarkt beteiligt.

Nokia-Firmensphilosophie

Praktisch jeder, der in den vergangenen zwanzig Jahren ein Handy sein eigen nannte, kennt noch den Slogan „Connecting People“. Darauf lässt sich wohl reinen Gewissens nicht nur auf die Nokia Marketingstrategie reduzieren – vielmehr steht das alte Motto für einen Wandel moderner Kommunikation, weg von der reinen ortsgebundenen Telefonie und hin zu einem mobilen Dasein permanenter Erreichbarkeit und permanenter Verfügbarkeit von Informationen und Diensten. Und pünktlich als Nokia sein Versprechen eingelöst hatte, fand der Wechsel vom klassischen Handy zum modernen Smartphone statt.

Ein Intermezzo mit Microsoft

Bis 2011 war Nokia der weltgrößte Hersteller von Handys. Allerdings hatte der einstige Marktführer den Umstieg auf die Produktion von Smartphones verpasst und verzeichnete daher nach 2011 nur noch stark sinkende Marktanteile. Auch die Umstellung vom klassischen Handy zum modernen Smartphone brachte keinen Erfolg, was auch an der Auswahl des zugrundeliegenden Betriebssystems lag: Nach Ende des hauseigenen Systems entschied man sich abermals gegen Android und schloss stattdessen eine Kooperation mit Microsoft. Zwischen 2011 bis 2014 wurde die Lumia-Serie vorangetrieben, die auf den ersten Versionen von Windows Phone basierte. Ein Entscheidung, die nachweislich nicht zum Erfolg des Unternehmens beitrug. Mit dem schließlich alternativlosen Verkauf der Mobiltelefonsparte an Microsoft verschwand dann auch das Nokia-Logo von den Handys. Sie trugen fortan nur noch das Microsoft-Logo. Allerdings konnten sich die glücklosen Microsoft-Geräte auch unter neuem Signet nicht auf dem Markt durchsetzen. Schließlich wurde die Lumia-Produktion ganz eingestellt und Microsoft verkaufte seine Beteiligung am ebenso teuren wie erfolglosen Mobilfunk-Experiment.

Nokia hat ein neues Zuhause: HMD Global

Mit der Einstellung des Windows-Phones war auch Nokia vorerst beerdigt worden. Doch eine starke Marke verschwindet nicht einfach in der Versenkung. Mit dem ebenfalls finnischen Unternehmen HMD Global erwachte sie im Jahr 2017 zu neuem Leben. Kurz nach der Gründung erwarb HMD Microsofts Mobilfunksparte und die Namensrechte. Endgültig abgeschlossen wurde der Kauf im Dezember letzten Jahres. Die Firma HMD Global nennt sich selbst „The Home of Nokia phones“, große Teile der Mitarbeiter von HMD arbeiteten ursprünglich bei Nokia.

Vom Nokia-Lumia zum Nokia 6

Mit dem neuen Hersteller HMD Global folgt auch der Abschied von alten Konzepten. Nun treibt Android die neuen Serienmodelle an, die erstmals auf der MWC in Barcelona vorgestellt wurden. Statt Lumia gibt es nun ein Zahlenspiel. Den Anfang machte kein Flaggschiff, sondern das Nokia 6, dass Anfang 2017 von HMD als das erste Smartphone mit Googles Android auf der MWC vorgestellt wurde. Denn das Mittelklasse-Gerät war in einer ersten Verkaufsaktion innerhalb von 60 Sekunden vergriffen. Im Februar folgten die Modelle 3 und 5, sowie das Feature-Smartphone 3310, das tatsächlich noch ein altmodisches Handy ist und gleichzeitig eine Neuauflage des ursprünglichen Klassikers sein soll, und es verkauft sich hervorragend. Die Flaggschiff-Serie rund um Nokia 7, Nokia 8 und Nokia 9 dürfte spätestens zum Jahresende komplettiert sein und dann auch im Paket mit attraktiven Tarifen von Congstar, Vodafone oder Otelo an den Start gehen. Unser Tipp: Wer ohnehin ein neues Handy im Rahmen einer Vertragsverlängerung anschaffen will, der sollte einen Blick auf Nokia-Handys werfen. Denn hier gibt es auch außerhalb des üblichen Provider-Aktionszeitraums dauerhaft solide Leistung zu günstigen Preisen – oft sogar ohne Anschlussgebühr. So punkten etwa Modell 8 und Modell 9 mit topaktuellen Dual-Kameras, sind dabei aber sowohl im Einzelhandels als auch bei Abschluss eines Neuvertrags mit Mindestlaufzeit häufig deutlich Billiger als Konkurrenzmodelle.

Das Nokia 6 macht den Anfang

  • 5,5 Zoll Full-HD-Display
  • 16MP-Hauptkamera, 8MP-Frontkamera
  • Qualcomm Snapdragon 430
  • 3 GB RAM, 32GB Speicher
  • Fingerabdrucksensor
  • Android 7.1
  • 3000 mAh Akku

Nokia 8: Die neue Spitzenklasse

Frisch auf dem Markt ist das im August 2017 vorgestellte Nokia 8 – ein Smartphone bester Qualität, das nicht nur äußerlich überzeugt, sondern auch mit hervorragender Ausstattung zu glänzen weiß. So trägt das stabile Aluminiumgehäuse ein 5,3-Zoll-Display in QHD (1440x2560 Pixel) in bewährter LCD-Qualität. Die verbaute Kamera löst 13 Megapixel auf und ist mit einer Blende von f/2.0 und vollwertiger Dualkamera perfekt ausgerüstet und punktet darüber hinaus mit allen Schikanen aktueller Sensorasusstattung (z.B. DUAL-LED-Blitz, Optische Bildstabilisierung, Gesichtserkennung, HDR). Videoaufnahmen zeichnet der Sensor in 4K auf und hinterlegt alle Daten mit dem passenden Tarif einfach in der Cloud – oder nach Ende des Datenvolumens auf dem internen Speicher von 64GB. Damit entspricht das Nokia 8 allen Oberklasse-Anforderungen des Jahres 2017. Auch die Frontkamera ist mit 13 Megapixeln und Weitwinkelaufnahme perfekt gerüstet für ausgezeichnete Selfies und Momentaufnahmen. Und auch beim Akku mit seinen 3090 mAh hat man hier keine falsche Zurückhaltung an den Tag gelegt. Angetrieben wird der solide Oberklasse-Aspirant von einem Qualcomm Snapdragon 835, dem diesjährigen Spitzenmodell, das zudem von 4 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Der perfekte Begleiter für einen soliden Allnet-Tarif von starken Anbietern wie z.B. Congstar, Vodafone oder Otelo – ob als Neugerät für einen Vertrag mit 24 Monaten Mindestlaufzeit oder im Rahmen einer Vertragsverlängerung. Übrigens: Weitere attraktive Angebote von spannenden Herstellern findest Du auch auf unseren Angebotsseiten zu Google, LG, Gigaset, Sony und HTC.

Mit satten 13MP schießt Du herausragende Fotos. Und mit jedem Foto, dass Du mit Deinem Nokia-Handy schießt, kannst Du bares Geld gewinnen - bei unserem DEINHANDY. Foto Award.

 

Nach
Oben