Rufnummernmitnahme Vodafone

Vodafone Rufnummernmitnahme

  • Deine aktuelle Rufnummer mitnehmen
  • Kostenlos Portierung beantragen
  • Infos zum richtigen Vorgehen

Unkomplizierte Rufnummernmitnahme von Vodafone zu einem anderen Anbieter

Wenn Dein aktueller Vertrag nicht mehr Deinem Nutzungsverhalten entspricht, ist die Zeit gekommen, Dich nach einem neuen Handyvertrag mit passendem Tarif umzusehen. Das Beste: Möchtest Du Deine Rufnummer behalten, ist das bei jedem Anbieter ohne Probleme möglich. Die Rufnummernmitnahme gibt Dir die Möglichkeit, auch im neuen Vertrag weiterhin unter derselben Nummer für Familie und Freunde erreichbar zu sein, sodass sich keiner eine neue Rufnummer einprägen muss.

Wann ist die Rufnummernmitnahme bei Vodafone möglich?

Deine Rufnummer kannst Du jederzeit von Vodafone zu einem anderen Anbieter mitnehmen. So ist die Rufnummernmitnahme entweder 30 Tage vor oder pünktlich zu Deinem regulären Vertragsende möglich. Auch bis zu 90 Tage nach dem Ende Deines Vodafone-Vertrages ist die Mitnahme der Rufnummer erlaubt. Spätestens 14 Tage vor Ablauf dieser Frist solltest Du dabei die Beantragung angehen, damit die Rufnummernmitnahme reibungslos vonstattengeht. Entscheidest Du Dich für die frühzeitige Portierung Deiner Rufnummer, bekommst Du für die restliche Laufzeit Deines Vodafone-Vertrags eine neue Handynummer, unter der Du bis zur Kündigung ebenfalls erreichbar bist.

In jedem Fall zahlt es sich aus, wenn Du Dich rechtzeitig um Deine Rufnummernmitnahme kümmerst, sodass alles nahtlos ineinander übergeht. Die Bearbeitung der Portierung beträgt etwa ein bis zwei Wochen. Die tatsächliche Abschaltung bei Vodafone und die Freischaltung bei Deinem neuen Anbieter hingegen ist innerhalb weniger Stunden vollbracht.

Rufnummernmitnahme bei Vodafone: So funktioniert’s

Zur Rufnummernportierung ist es wichtig, dass Du zuallererst Deinen Handyvertrag kündigst. Schon bei der Vodafone-Kündigung über DEINHANDY kannst Du per Häkchen im Formular angeben, ob Du Deine Handynummer behalten und zu Deinem neuen Anbieter mitnehmen möchtest. Daraufhin gibt Vodafone Deine Rufnummer für Deinen Wunsch-Provider frei. Hast Du Deine Kündigungsbestätigung erhalten, gibt Du diese an Deinen neuen Anbieter weiter. Der Provider kümmert sich dann um den Rest der Rufnummernmitnahme.

Beantragst Du die Rufnummernportierung noch vor Vertragsende, musst Du bei Vodafone per Opt-in bestätigen, dass Du mit der Mitnahme Deiner Rufnummer vor Ende der Laufzeit Deines Handyvertrages einverstanden bist. Dein alter Vertrag bleibt bis zum ursprünglichen Vertragsende bestehen. Bedenke dabei, dass dadurch doppelte Gebühren anfallen (für Deinen alten und für Deinen neuen Vertrag, die bis zum Vertragsende parallel bestehen).

Den CallYa-Prepaid-Tarif von Vodafone musst Du im Vergleich zu einem Handyvertrag mit Mindestlaufzeit nicht aktiv kündigen. Voraussetzung für die Portierung Deiner Handynummer ist hier jedoch die Verzichtserklärung an Vodafone, die Du ganz einfach per Post oder Fax einreichst. Wechselst Du von einem Vertrag zu CallYa, kannst Du die Rufnummernmitnahme bei der Beantragung Deiner CallYa-Karte mit angeben.

Ist Dir bereits ein neuer Handytarif ins Auge gestochen, kannst Du die Portierung je nach Anbieter im oder nach dem Bestellvorgang beauftragen. Im Bestellprozess ist für die Rufnummernmitnahme meist ein Kästchen zum Abhaken vorgegeben. Alternativ findest Du nach Vertragsabschluss und Erhalt Deiner Login-Daten in Deinem persönlichen Kundenbereich die Option zur Mitnahme Deiner Handynummer. In beiden Optionen kümmert sich dann Dein neuer Anbieter darum, dass die Portierung sinngemäß vonstattengeht. Auch die identische Eingabe Deiner persönlichen Daten bei Deinem neuen und alten Mobilfunkanbieter sind außerordentlich wichtig für einen reibungslosen Prozess.

Was kostet die Rufnummernmitnahme bei Vodafone?

Seit dem Inkrafttreten des neuen Telekommunikationsgesetzes (EECC) am 1. Dezember 2021 dürfen Mobilfunkanbieter für die Rufnummernmitnahme keine Gebühren mehr verlangen – die Portierung erfolgt somit vollkommen kostenfrei. Wurden für die Mitnahme zuvor ca. 20 bis 30 Euro verlangt, winken Verbrauchern je nach Anbieter inzwischen sogar Boni, wenn Du Deine Rufnummer mitbringst. Über die entfallenden Portierungsgebühren hinaus bringt das veränderte Telekommunikationsgesetz auch weitere Vorteile für Verbraucher. So kannst Du Deinen Vertrag trotz versäumter Kündigungsfrist und der daraus resultierenden automatischen Verlängerung seither monatlich kündigen.

Wohin kannst Du Deine Rufnummer mitnehmen?

Entscheidest Du Dich doch noch dafür, Vodafone treu zu bleiben, sind folgende Hinweise zum Vertrags- oder Tarifwechsel bedeutend: Eine Mitnahme Deiner Handynummer ist ausgeschlossen, wenn Du von einem Vodafone-Vertrag zu einem anderen Vodafone-Vertrag portieren möchtest. Auch die Portierung Deiner Rufnummer von CallYa zu einem bestehenden Laufzeitvertrag ist nicht direkt möglich. Lediglich beim Wechsel von einem Prepaid-Vertrag zu einem Laufzeitvertrag von Vodafone ist die Rufnummernmitnahme erlaubt. Informiere Dich für die genaueren Möglichkeiten am besten direkt beim Vodafone Kundensupport.

Entschließt Du Dich dazu, nicht bei Vodafone zu bleiben, solltest Du mit Deinem Vorhaben zwei wesentliche Bedingungen erfüllen, damit die Rufnummernmitnahme erfolgreich verläuft:

  1. Du wechselst den Provider: Wechselst Du beispielsweise von Vodafone zu klarmobil, ist die Rufnummernportierung jederzeit möglich – vollkommen unabhängig davon, ob der Vertrag beim neuen Provider auch das Vodafone-Netz oder ein anderes Netz nutzt.
  2. Dein neuer Tarif ist kein reiner Datentarif: Diese Tarife erhalten keine Rufnummer – hier geht es ausschließlich ums mobile Surfen.

Erfüllst Du diese Bedingungen, kannst Du frei wählen und Deinen neuen Handyvertrag bestimmen. Ob Telekom, o2, congstar oder otelo und Co. – bei DEINHANDY stehen Dir zahlreiche Optionen zur Verfügung.

Auf der Suche nach günstigen Angeboten?

Starke Smartphones und Tarife mit Top-Leistung zum besten Preis! Wir haben die günstige Allnet-Flatrate und Internet-Flatrate im passenden Handytarif für Dich. Finde jetzt Deinen Handyvertrag mit passendem Handy. Ganz einfach.