Handyvertrag Vergleich

Handyvertrag Vergleich

Mit dem DEINHANDY-Vergleich schnell und und günstig zum neuen Handyvertrag: Mit unseren Angeboten findest Du im Nu Deinen neuen Tarif - mit günstigem Durchschnittspreis, mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit und allen wichtigen Tarifdetails - ganz einfach!

Handyvertrag-Vergleich: Dein Weg zum günstigen Ziel

Ein Handy mit Vertrag zu kaufen stellt viele Nutzer vor eine ganze Reihe von Fragen – Wir bei DEINHANDY haben die wichtigsten zusammengestellt und bieten Dir hier auf dieser Seite die wichtigsten Informationen rund um Deinen Handyvertrag-Vergleich. Welcher Tarif passt zu wem, welches Handy solltest Du wählen und was sind die wichtigsten Trends 2017/2018? Unser Handyvertrag-Vergleich verschafft Dir den schnellsten Überblick über die besten Handys mit Vertrag für jeden Bedarf – und für jeden Geldbeutel. Dank schlanker Strukturen und langjähriger Erfahrung sind wir in der Lage, dir die Besten Handys mit Tarif sogar günstiger anzubieten als Du sie direkt beim Provider Deiner Wahl bekommen würdest. Deine Vorteile: Extra-Ersparnis bei gewohnt solider Qualität, Top-Smartphones und regelmäßige Spar-Aktionen und Sonderangebote! Die besten Handybundles und Tarife ohne Handy bekommst Du natürlich bei uns!

Handyvertrag vergleichen

Egal ob Premium oder Budget: Smartphone und Vertrag gehören zusammen wie der Fisch ins Wasser. Denn nur mit der passenden Flatrate macht ein Top-Smartphone wirklich Spaß und nur mit dem richtigen Smartphone reizt Du Deinen Handyvertrag auf die richtige Weise aus. Unser Handyvertrag-Vergleich stellt Dir darum die besten Tarife mit Smartphone auf einen Blick zur Auswahl. Alternativ dazu kannst Du Dich in unserem großen Tarif-Überblick eingehend über alle bei uns erhältlichen Tarife informieren, nach Deinen Bedürfnissen filtern oder den passenden Provider Deiner Wahl zu Deinem Wunschhandy auswählen: Deine gewünschte Tarifart, also Neuvertrag oder Vertragsverlängerung, den passenden Durchschnittspreis, das gewünschte Netz, deinen bevorzugten Anbieter und das richtige Datenvolumen wählst Du genauso unkompliziert wie attraktive Extras für junge Leute oder den Kombi-Vorteil für Deinen Festnetz-Anschluss. Bei aller Sortierfreude empfehlen wir abschließend immer einen zusätzlichen Blick in die Tarifdetails eines Mobilfunkvertrages: Aufpassen solltest Du insbesondere bei Sonderrufnummern und Anrufumleitungen - denn auch Handytarife mit Allnet-Flat schließen beide Services üblicherweise von der Abdeckung durch die Flatrate aus. Gerade Sonderrufnummern stehen bis heute in dem Verdacht, schnell unerwünschte Kosten zu verursachen. Aber auch vermeintliche bequeme Anrufumleitungen können auf Dauer spürbare Kosten verursachen.

Wer vor allem auf der Suche nach dem passenden Datenvolumen beim Mobilfunkanbieter seiner Wahl ist, der sollte über die Filterauswahl auf unserer Tarifseite einfach den passenden Rahmen für sein Datenvolumen wählen – von 1 GB bis über 5 GB bekommst Du hier im nu den richtigen Überblick. Wer hingegen mehr Wert auf konstanten Netzempfang legt, der findet in der Kategorie „Netz“ die größten deutschen Netzanbieter. Und alle, die vor allem beim Preis ein Schnäppchen machen wollen, finden in unserer Preis-Option genau die richtigen Abstufungen für Ihr Budget.

Praktisch, denn Handyverträge sind nicht mehr ganz so undurchschaubar wir vor einigen Jahren, doch im Tarifdschungel den Überblick zu behalten ist dennoch nicht ganz einfach. Gerade bei der Grundgebühr gibt es viele Stolpersteine – denn erst wenn Du die Anschlusskosten, einen Sparvorteil oder die möglichen Folgekosten einer Datenautomatik berücksichtigst, kommst Du auf den tatsächlichen Effektivpreis, bzw. Durschnittspreis. Hier lohnt ein Blick in die Tarifdetails deines gewünschten Mobilfunkvertrages. Während viele Anbieter ihren Kunden zunächst Anschlusskosten für den neuen Handytarif in Rechnung stellen, locken sie gleichzeitig mit einem identischen Sparvorteil bei Sofortabschluss  - mit dem Ergebnis, das sich beide Preisbestandteile ausgleichen. Insbesondere die Anschlussgebühr gehört zu den Preisbereichen, die am häufigsten per Sofortbonus vergünstigt werden. Wenn Du einen passenden Handytarif gefunden hast, der ohne entsprechende Rabatte angeboten wird, kann es sich lohnen zu warten, bis der Anbieter des Mobilfunkvertrages seine nächste Tarifaktion startet. Sofortbonus-Aktionen gehören zum Standardrepertoire der großen Anbieter. Ebenso günstig ist ein Handytarif in vielen Fällen, wnen der Anbieter einen Sparvorteil auf die Grundgebühr gewährt. Wird ein Rabatt über die gesamte Mindestvertragslaufzeit gewährt, kann eine verbilligte Grundgebühr den Durchschnittspreis insgesamt sogar noch deutlicher senken als ein Sofortbonus. Handyverträge vergleichst Du idealerweise immer im selben Segment – also innerhalb einer Preisklasse oder einer gemeinsamen Leistungsklasse.

Handynetze - Das gilt auch heute noch

Die Zeiten der klassischen Aufteilung sind passé. Dass das D-Netz dem E-Netz auf allen Gebieten überlegen ist, gilt spätestens seit der Fusion von o2 und E-Plus so nicht mehr. Dennoch gibt es nach wie vor Unterschiede, und beide Handynetze haben ihre Vor- und ihre Nachteile. So profitieren Nutzer im D-Netz nach wie vor von einer deutschlandweit sehr guten Infrastruktur, während E-Netz-Telefonierer vor allem in Ballungsgebieten von deutlich günstigeren Preisen profitieren. Mit dem jahrzehntelangen Ausbau gleichen sich beide Handynetze immer mehr einander an, auch auf dem flachen Land ist das E-Netz immer häufiger in passabler Qualität verfügbar. Leichte Abstriche mussten Nutzer beider Handynetze übrigens beim letzten Netztest der Fachzeitschrift Connect übrigens auf Autobahnen und Bahnstrecken in Kauf nehmen - hier besteht nach wie vor Nachholbedarf. 

Vergleich: Preisfrage

Fassen wir noch einmal zusammen: Nicht allein der Gerätepreis oder die Grundgebühr sind ausschlaggebend. Wichtig ist der Durchschnittspreis: Und ja, er ergibt sich aus Grundgebühr und Gerätepreis - Hinzu kommt auf der Kostenseite allerdings möglicherweise eine Anschlussgebühr. Ein Blick in die Vertragsdetails sagt Dir auch, ob langfristig Kosten für eine Datenautomatik, Sonderrufnummern oder Anrufumleitungen entstehen könnten. Auf der Positivseite solltest Du immer auch einen Sofortbonus oder einen Sparvorteil über den gesamten Abrechnungszeitraum miteinbeziehen.

Handyvertrag mit Smartphone - Das solltest Du wissen.

Ein Handyvertrag kann Stand 2017 zweierlei sein: Ein reiner Mobilfunk-Vertrag mit Leistungen rund um Telefonie und Internet, oder ein Handy mit Vertrag, bei dem Du über 24 Monate beides finanzierst. Auch Verträge mit Handy gratis sind in der Regel gut durchkalkulierte Laufzeitverträge mit einer zweijährigen Berechnungsfrist. Ein guter Vergleich ist hier immer ein Vertrag ohne Handy mit einem Laufzeitvertrag mit Handy, bzw. Handybundle: Wenn die Tarifdetails identisch sind, dann entspricht der Preisunterschied ungefähr dem Gerätepreis, des Handys das Du bei einem Bundle dazu bestellst.
Handys mit Vertrag sind deswegen jedoch nicht zwangsläufig eine ungünstige Alternative: Vielmehr erhältst Du im Gegenzug für Deine zweijährige Bindung an einen Mobilfunkanbieter das Smartphone Deiner Wahl häufig deutlich günstiger als beim Einzelkauf - entscheidend ist der Durchschnittspreis über 24 Monate. Gerade wer sich für Top-Smartphones wie das neue iPhone X oder das Samsung Galaxy Note8 interessiert, sollte immer auch einen Blick auf ein Handybundle werfen, z.B. bei den günstigen Angeboten von DEINHANDY. Zusätzlich bekommst Du bei DEINHANDY für praktisch jedes Angebot die passende Handyversicherung – vollkommen freiwillig und im ersten Jahr absolut gratis.

Handyvertrag Vergleich auf deinhandy.de - Schnell und übersichtlich

DEINHANDY verhilft Dir mit dem Handyvertrag Vergleich blitzschnell zu einem neuen Mobilfunkvertrag, ohne dass Du stundenlang auf Provider-Suche gehen musst. Das kann schließlich ganz schön anstrengend sein. Überall findest Du Top-Angebote und immer scheint der nächste Tarif noch ein bisschen günstiger zu sein. Auf deinhandy.de siehst Du zahlreiche Provider auf einen Blick und kannst sie unmittelbar miteinander vergleichen. Auf diesem Weg findest Du schnell genau das Angebot, das zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt und staubst möglicherweise einen besonderen Sparvorteil oder Sofortbonus ab.

Darauf solltest Du beim neuen Handyvertrag achten

Vor dem Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrages solltest Du nicht nur einen Handyvertrag Vergleich zu Rate ziehen, sondern Dir auch Gedanken über Dein Nutzungsverhalten machen. Denn das ist ausschlaggebend für die monatliche Grundgebühr. Brauchst Du vor allem eine SMS- und Allnet-Flatrate oder kommt es Dir mehr auf möglichst viel Datenvolumen an? In den Tarifdetails vieler Angebote finden sich in der Regel ohnehin SMS- und Allnet-Flats und auch Datenvolumen ist schon lange nicht mehr so selten, wie es einmal war.

Einige Anbieter lassen Dich jeden einzelnen Tarifbestandteil selbst auswählen, andere hingegen geben vor, wie viele SMS oder Freiminuten Du im Monat zur Verfügung hast. Wieder andere Provider lassen Dich unbegrenzt Textnachrichten verschicken und Anrufe tätigen. Im Handyvertrag Vergleich erfährst Du auf einen Blick, wie viel Datenvolumen, SMS und Freiminuten Du monatlich nutzen kannst. Aus jedem Tarifbestandteil ergibt sich die Grundgebühr. Änderst Du einen Tarifbestandteil, ändert sich auch der Durchschnittspreis.

Für gewöhnlich steht Dir beim Provider Deines Vertrauens ein Portal zur Verfügung, damit Du bequem online alle Informationen und Vertragsdetails noch einmal nachlesen und gegebenenfalls ändern kannst. Je nach Provider und Angebot ist es zum Beispiel möglich, jeden Monat einen Tarifbestandteil gegen einen anderen auszutauschen. Welche Mobilfunkanbieter derartige Tarife im Portfolio haben und ob Du bei Vertragsabschluss möglicherweise einen Sofortbonus erhältst, erfährst Du im Handyvertrag Vergleich.

Du möchtest 24 Stunden am Tag online sein? deinhandy.de hat den passenden Handytarif!

Ein Smartphone ohne Internet-Anbindung wäre ziemlich langweilig, deshalb solltest Du Dir einen Tarif mit viel Datenvolumen zulegen. Mit dem Handyvertrag Vergleich von deinhandy.de findest Du sicher ein geeignetes Angebot. Je nach Anbieter laufen Datenverbindungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s durch die Leitungen. Je besser Dein Netzempfang ist, desto höher ist die Internetgeschwindigkeit. Die Zahlen gelten allerdings nur für den Download. Für Uploads sind grundsätzlich weniger Mbit/s unterwegs.

Du hast Die Kapazität Deines Inklusivvolumens bereits vor dem neuen Abrechnungszeitraum ausgeschöpft? Bei vielen Anbietern kommt an dieser Stelle die Datenautomatik ins Spiel. Wie ihr Name vermuten lässt, bucht sie selbstständig neues Inklusivvolumen, auch: Inklusiv-Volumen, dazu. Das praktische an der Datenautomatik ist, dass Du auch nach Ausreizen Deines Datenvolumens immer noch mit derselben Geschwindigkeit weitersurfen kannst. Ohne Datenautomatik musst Du mit einer Drosselung rechnen und kannst nicht mehr mit mehreren Mbit/s surfen, sondern in der Regel nur noch mit wenigen Kbit/s. Mit dem Handyvertrag Vergleich siehst Du auf einen Blick, welche Provider Datenautomatik anbieten. Aber Vorsicht: Die Datenautomatik und das Aufbuchen neues Inklusivvolumens ist in der Regel kein kostenloser Service!

Mindestvertragslaufzeit und Anschlussgebühr

Während viele Provider ohne Anschlusskosten auskommen, musst Du bei einigen Anbietern eine Anschlussgebühr, auch Einrichtungsgebühr genannt, in Kauf nehmen, bevor Du Deinen neuen Handytarif nutzen kannst. Für gewöhnlich ist die Anschlussgebühr unabhängig vom Gerätepreis um der monatlichen Grundgebühr. Den Gerätepreis und die Anschlusskosten musst Du einmalig bei der Bestellung bezahlen. Einen monatlichen Durchschnittspreis, der sich aus der Grundgebühr und dem Gerätepreis ermitteln lässt, gibt es bei deinhandy.de nicht. Alle Preise, ob einmalig oder monatlich, zeigt Dir der Handyvertrag Vergleich von deinhandy.de.

Die Mindestvertragslaufzeit Deines Tarifs kannst Du vor der Bestellung einsehen. Sie beträgt in der Regel 24 Monate und verlängert sich danach automatisch um ein weiteres Jahr, sofern Du den Vertrag nicht rechtzeitig kündigst. Vor dem Ende der Mindestvertragslaufzeit kannst Du aus dem Abkommen nicht aussteigen. Drei Monate, bevor Dein Vertrag ausläuft, hast Du die Möglichkeit, ihn zu kündigen. Wer die Frist verpasst, muss sich noch ein weiteres Jahr gedulden.

Eine Rufnummernmitnahme in den neuen Vertrag ist grundsätzlich kein Problem. Manche Anbieter verlangen dafür allerdings eine kleine Gebühr, andere regeln die Prozedur kostenlos. Einige Provider schenken ihren Kunden außerdem einen Sofortbonus, wenn sie ihre Rufnummer behalten.

Anrufumleitungen und Sonderrufnummern

Insbesondere für große Unternehmen und Fernsehsender sind Sonderrufnummern interessant. Denn mit ihnen lassen sich spezielle Hotlines einrichten. Sonderrufnummern gibt es in vielen Varianten. Von sehr teuer bis kostenlos ist alles dabei. Aber nicht nur Geschäftskunden schätzen Sonderrufnummern, auch Privatverbraucher können sie nutzen, beispielsweise, um nach einem Umzug nicht die eigene Rufnummer ändern zu müssen.

Anrufumleitungen sind in der Regel kein Teil der Vertragsdetails. Sie lassen sich an jedem Handy oder Smartphone separat ein- und ausschalten. Grundsätzlich gilt: Du kannst Anrufumleitungen nur von Deiner auf andere Nummern festlegen, nicht von fremden Nummern auf Deine. Auf Sonderrufnummern sind Anrufumleitungen allerdings nur bedingt möglich.

Diese Anbieter findest Du im Handyvertrag Vergleich

Um Dir einen möglichst genauen Überblick über alle Handytarife und Provider zu bieten, serviert Dir der Handyvertrag Vergleich alle Anbieter, die Du auf deinhandy.de findest. So vergleichst Du leicht Handytarife von O2, der Telekom, Vodafone, 1&1, Smartmobil, PremiumSIMwinSIM, BILDconnect und vielen weiteren Providern. DEINHANDY hat außerdem viele Aktionen im Repertoire, sodass Du möglicherweise einen tollen Sofortbonus kassierst, wenn Du in einem bestimmten Zeitraum einen Vertrag abschließt. In den Handyvertrag Vergleich hineinschauen lohnt sich!

Für jeden, der ein bestimmtes Budget nicht überschreiten möchte, gibt es auf deinhandy.de eine praktische Funktion. Mit einem Klick legst Du fest, wie hoch der Durchschnittspreis sein soll, den Du jeden Monat zahlst. Danach siehst Du nur noch passende Angebote in diesem Preissegment. Ob Dir ein Sofortbonus winkt, erfährst Du auf diese Weise natürlich trotzdem.

Nach
Oben