iPhone Modelle: Verschiedene Apple-Handys

iPhone-Modelle im Vergleich

  • Vergleich der aktuellen iPhone-Modelle
  • iPhone - Chronologie
  • Apple Erfolgsgeschichte

Das Herzstück von Apple: die moderne Vielfalt der iPhone-Modelle

Auf dem Markt ist Apple nicht mehr wegzudenken. Und das liegt vor allem an einem Produkt, das jährlich weiterentwickelt und verbessert wird: das iPhone. Die iPhone-Modelle sind in ihrer Qualität nur schwer zu überbieten. Selbst die kleinsten Handys des Herstellers stehen den großen Geschwistermodellen in nichts nach. Welche iPhone-Modelle – mit und ohne Vertrag – derzeit heiß begehrt sind und wie sich das iPhone im Laufe der Zeit entwickelt hat, erklären wir Dir hier auf dieser Seite.

Die aktuellen iPhone 12 Modelle im Vergleich

Mit der neusten Auflage des iPhones legt Apple im Vergleich zu seinen Vorgängern noch mal eine Schippe obendrauf. Gleich vier neue Smartphones strotzen nur so vor Power. Die Modelle iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 mini bieten Dir dank des neusten und schnellsten A14-Bionic-Prozessors eine einwandfreie und flüssige Wiedergabe auf großzügigen Displays – und all das in Full HD+. Die Highlights der 12er-Reihe: Künftig lädst Du Dein iPhone kontaktlos mittels MagSafe. Mit dem Mobilfunkstandard 5G surfst Du zudem in Windeseile durch das Netz.

Auch Fotografie-Fans kommen mit der neuesten Generation voll auf ihre Kosten: Dual- und Triple-Kamerasysteme sorgen für einzigartige Kunstwerke, mit denen Du die sozialen Medien erobern kannst. Unterscheiden sich die iPhone 12-Modelle in ihrer Größe, so machst Du in Sachen Qualität jedoch bei keinem der Handys Abstriche. Selbst das kleinste Gerät der Runde wird Dich umhauen. Überzeuge Dich selbst und vergleich die iPhone 12-Geschwister, um eine zu Dir passende Wahl zu treffen:

iPhone 12

iPhone 12

  • 6,1"-OLED-Display
  • 64 GB | 128 GB | 256 GB
  • Dual-Kamera: 12 MP + 12 MP
  • Apple A14 Bionic
  • 15 Stunden Videolaufzeit
  • 5G
iPhone 12 Mini

iPhone 12 mini

  • 5,4"-OLED-Display
  • 64 GB | 128 GB | 256 GB
  • Dual-Kamera: 12 MP + 12 MP
  • Apple A14 Bionic
  • 15 Stunden Videolaufzeit
  • 5G
iPhone 12 Pro

iPhone 12 Pro

  • 6,7"-OLED-Display
  • 64 GB | 128 GB | 256 GB
  • Triple-Kamera: 12 MP + 12 MP + 12 MP
  • Apple A14 Bionic
  • 17 Stunden Videolaufzeit
  • 5G

Die Modelle aus dem Vorjahr: das iPhone 11 und seine Geschwister

Mit der 11-Generation kamen die neuen Modellbezeichnungen: iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Erstmals bekam das Pro-Modell damit einen noch größeren Bruder, der mit seinem großzügigen Display für jede Menge Bedienfläche sorgt. Die Modelle fallen jedoch nicht nur durch ihre neuen Namensbezeichnungen auf, sondern vor allem durch das generalüberholte Design in zahlreichen bunten Farben. Die Pro-Modelle überzeugen sogar mit einer matten Glas-Rückseite sowie einem innovativen Kamerasystem. Alle Highlights haben wir Dir in folgendem Vergleich gegenübergestellt. So siehst Du auf einem Blick, welches der Leistungswunder Dir am ehesten zusagt.

iPhone 11

iPhone 11 - Apples 2019er-Modell

  • 6,1 Zoll Super Liquid Retina HD Display
  • A13-Prozessor
  • 4 GB RAM
  • Dual-Kamera: 2 x 12 MP
  • Frontkamera: 12 MP
Apple iPhone 11 Pro: Produktbild frontal

iPhone 11 Pro - Das Leistungswunder

  • 5,8 Zoll Super Retina XDR Display
  • A13-Prozessor
  • 6 GB RAM
  • Triple-Kamera: 3 x 12 MP
  • Frontkamera: 12 MP
Apple iPhone 11 Pro Max: Produktbild frontal

iPhone 11 Pro Max - Apples größter Streich

  • 6,5 Zoll Super Retina XDR Display
  • A13-Prozessor
  • 6 GB RAM
  • Triple-Hauptkamera: 3 x 12 MP
  • Frontkamera: 12 MP

Alle iPhone-Generationen und Modelle von damals bis heute

Seit der Vorstellung des ersten iPhones hat sich bei Apple eine Menge getan und so gibt es nun zahlreiche stetig verbesserte Modelle auf dem Markt – und es werden noch viele mehr. Die High-End-Smartphones sind unglaublich beliebt und bestechen mit schickem Design sowie modernster Technik. Jährlich kommt ein neues 2er oder 3er-Gespann hinzu, das seinen Vorgängern in gewissen Punkten überlegen ist. Auch wenn der Stil des iPhones beibehalten wird, ist die Leistungsstärke jeder Generation einzigartig und dem Veröffentlichungszeitraum entsprechend auf dem neuesten Stand. Damit Du einen Überblick über alle iPhone-Generationen hast und dessen Entwicklung über die Jahre nachverfolgen kannst, sind hier die wichtigsten Highlights für Dich zusammengefasst.

iPhone 12 Pro

Die 12er-Generation

2020 stellte Apple seinen neusten Streich vor. Das Besondere: Die 12. Generation des iPhones kommt gleich in vier Variationen daher. Anders als bei den Vorgängern, gibt es also neben dem Basismodell iPhone 12 mit Vertrag, dem leistungsstarken iPhone 12 Pro mit Vertrag und dessen großen Bruder iPhone12 Pro Max nun auch eine kleinere Variante: das iPhone 12 mini.
Trotz der vermeintlich kleinen Größe von 5,4 Zoll (zum Vergleich: die anderen Modelle liegen zwischen 6,1 und 6,7 Zoll) steht selbst das kleinste der Runde den Großen in nichts nach. Alle iPhones der 12. Generation sind mit dem A14-Bionic-Prozessor sowie dem Mobilfunkstandard 5G ausgerüstet, sodass ein unschlagbares Display- wie auch Surf-Erlebnis möglich ist.

Die 11er-Generation

Die 11. Generation der iPhones sorgte für allem für eine Überraschung: Die iPhone-Modelle wiesen neue Bezeichnungen auf, die so noch nie dagewesen sind. So gibt es neben dem iPhone 11 und dem iPhone 11 Pro auch das iPhone 11 Pro Max. Die größten Veränderungen dieser iPhones: ein verbessertes Kamerasystem, modernste Hardware und ein schickes Gehäuse in verschiedenen Farben.
Eine Sonderedition mit denselben Funktionalitäten, die auch in der 11er-Reihe stecken, ist das iPhone SE (2020). Es stellt den Nachfolger und gewissermaßen eine Neuauflage des iPhone SE dar, welches erstmals 2016 auf den Markt kam. Auch wenn es ein ganzes Stück kleiner als die iPhone 11 Smartphones ist, ist es in Sachen Qualität auf demselben Niveau.

iPhone 11 Pro: Produktbild frontal
iPhone XS Max: Produktbild

iPhone XS, XS Max und XR

Mit dem iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR blieb der Home-Button erstmalig bei allen neuen Geräten Geschichte. Die Modelle XS und XS Max sind zwar an das X-Modell der 8. Generation angelehnt, jedoch überzeugen sie mit einer deutlich verbesserten Technik. Erstmalig wurde ein Super-Retina HD-Display verbaut, das eine farbenstarke und flüssige Wiedergabe aller Inhalte ermöglichte.

iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

Mit der Einführung des iPhone 8 und seinem großen Bruder, dem leistungsstarken iPhone 8 Plus, besaßen die Smartphones zum ersten Mal eine Rückseite aus Glas. Somit waren die Handys optisch ein richtiger Hingucker und auch in Sachen Technik mit einer kabellosen Lademöglichkeit bestens ausgerüstet.

Das iPhone X war das Jubiläumshandy aus dem Hause Apple, das zusammen mit den iPhone 8 Modellen erschien. Als Premiere verzichtete der Hersteller hier auf den heißgeliebten Home-Button, wies dafür aber ein deutlich größeres Display auf, das sich randlos über die Vorderseite erstreckte. Zudem war die Gesichtserkennung das absolute Highlight dieses besonderen Smartphone-Modells.

iPhone 8: Produktbild
iPhone 7: Produktbild

iPhone SE und iPhone 7 (Plus)

Im Frühjahr 2016 brachte Apple das erste iPhone SE heraus. Dabei steht die Bezeichnung SE für „Special Edition“. Mit dem neuen Modell kam der Hersteller dem Wunsch vieler Nutzer nach, die sich eine etwas günstigere Variante wünschten. Die 4-Zoll-Variante bot jedoch dieselben qualitativen Vorzüge, für die Apple eben bekannt ist. Hier wurden die Größe des iPhone 5s und die Technik des iPhone 6s stilvoll und effizient miteinander verschmolzen.
Noch im gleichen Jahr erschienen das iPhone 7 und das größere iPhone 7 Plus – letzteres war das erste Apple-Modell mit einer Dual-Kamera für noch bessere Foto- und Videoaufnahmen. Dafür verzichtete Apple erstmals auf den Kopfhörerausgang.

Die iPhone 6-Modelle

Die Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus waren das erste Geschwisterpaar aus dem Hause Apple. Mit einer Displaygröße von stolzen 4,7 und 5,5 Zoll kamen sie als wahre Riesen über die Bühne. Auch wenn die Größe der Geschwister unterschiedlich ist, in Sachen Technik glichen sie sich 1:1.
Mit circa einem Jahr Unterschied folgten zwei weitere Modelle der iPhone 6-Generation: iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Das Highlight dieser Geräte: die 3D-Touch-Funktion. Das druckempfindliche Display war jedoch nicht die einzige neue Innovation. Auch ein neuer Chipsatz, der den Prozessor verstärkt, sowie eine Grafikeinheit und das Touch-ID-System machten beide Modelle zu wahren Alleskönnern. Erstmalig war das iPhone zudem in der Farbe Roségold erhältlich.

iPhone 6: Produktbild
iPhone 5: Produktbild

iPhone 5, 5s und 5c

Das iPhone 5 beeindruckte mit einem leichten und dünnen Design, das es von seinen Vorgängern abhob. Auch das Display war größer als bisher gewohnt. Dass dies einmal ein Trend sein würde, war bereits hier kaum übersehbar. Mit dem iPhone 5s bot sich die erste Premiere in der iPhone Geschichte: die Touch-ID, mit der Du das iPhone per Home-Button entsperren konntest. Rein optisch unterschied es sich nicht zum iPhone 5, aber der Prozessor bot deutlich mehr Geschwindigkeit. Parallel dazu erschien das iPhone 5c, dessen Rückseite wieder aus Kunststoff bestand – so wie es die älteren Generationen schon vormachten.

4er-Generation

Mit der vierten Generation wurde das iPhone immer mehr zum Trend-Smartphone. Erstmalig wurden ein hochauflösendes Retina-Display sowie eine Frontkamera für Selfies und Videotelefonie verarbeitet. Im Gegensatz zu den ersten beiden Modellen, erschienen das iPhone 4G und das iPhone 4s im deutlich schmaleren und schickeren Design. Die Hülle bestand hier aus edlem Glas. Das „s“ in 4s stand für den Sprachassistenten Siri, der bis heute geblieben und beliebt wie eh und je ist.

iPhone 4: Produktbild
iPhone (2G): Produktbild

Das iPhone 2G und iPhone 3G

2007 erschien das erste iPhone, dessen 2G Bezeichnung für den damals genutzten Mobilfunkstandard stand. Ähnlich war es für das ein Jahr später erschienene iPhone 3G, dessen Zusatz „S“ für „speed“ – genau genommen für einen schnelleren Prozessor – stand.

Die Erfolgsgeschichte der Apple-iPhones im Überblick

  • 1976 haben sich Steve Wozniak, Steve Jobs und Ron Wayne zusammengeschlossen und Apple gegründet. Zuerst lag ihr Fokus auf der Entwicklung von Computern. Das erste Smartphone sollte allerdings erst viel später ausgetüftelt werden.
  • 2004 markiert das Jahr, in dem das Team an der ersten Smartphone-Generation werkelte. Zunächst lief das Projekt unter dem Codenamen „Project Purple“. Mit dem ersten iPhone wollte der damalige Apple-CEO Steve Jobs ein Gerät kreieren, das einen Multi-Touch-Bildschirm aufweist und sich bequem zum Tippen eignet sowie den Markt revolutioniert.
  • 2006 wurde dann eine aktualisierte iTunes-Software entwickelt, die die Bedienung des Programms auch auf dem Smartphone möglich machen sollte. Welches das sein sollte, war auch in diesem Jahr noch absolut geheim.
  • 2007 war es dann endlich so weit: Das langersehnte iPhone 2G – die erste Generation – wurde der Welt auf der Macworld Conference & Expo präsentiert. Im November desselben Jahres wurde es dann auch schon in Deutschland angeboten, allerdings nur über die Telekom und mit dem auf deren Netz beschränkten SIM-Lock-System. Es war das bedeutendste Jahr für Apple. Denn das iPhone mit der simplen und gut zu bedienenden Nutzeroberfläche und einer virtuellen Tastatur, wie Du sie heute gewohnt bist, stießen auf riesige Begeisterung – und die hält noch bis heute an.

Aktuelle iPhone-Modelle mit und ohne Vertrag bei DEINHANDY

Damit Du passend zu Deinem leistungsstarken iPhone – egal aus welcher Generation – gleich das beste Surf-Erlebnis genießen kannst, hast Du bei uns die Möglichkeit, Dein Smartphone mit einem Vertrag zu bestellen. Bei uns kannst Du attraktiven Tarife verschiedener Anbieter wie Telekom, Vodafone und o2 durchforsten und Tarifdetails wie Datenvolumen, Internetgeschwindigkeit und Grundgebühr bequem vergleichen. Das Beste: Mit Handyvertrag zahlst Du für Dein iPhone deutlich weniger als ohne. Die Gerätekosten werden neben einer einmaligen Zuzahlung gleichmäßig mit Deinen Vertragskosten verrechnet, sodass Du nicht gleich alles auf einmal zahlen musst. Alternativ kannst Du Dein Smartphone natürlich auch ohne Vertrag bestellen. Innerhalb kürzester Zeit senden wir Dir Dein Handy nach Hause und Du kannst Dein neues Smartphone-Erlebnis sofort starten, indem Du Deine SIM-Karte einlegst.

Die besten iPhone-Angebote mit und ohne Vertrag