DSL kündigen:  Handy mit grünem Splash

DSL & Internet kündigen

  • Vorlage für alle Anbieter
  • Schnell und einfach kündigen
  • kostenloses Musterschreiben

Anbieter auswählen. Vorlage ausfüllen. Kündigung abschicken.

DSL-Vertrag kündigen – So funktioniert’s

  1. Wähle Deinen DSL-Anbieter aus. Wir haben Vorlagen für Provider wie Telekom, O2, Vodafone etc.

  2. Gebe Deine Adresse in Form von Namen und Anschrift an. Die Anschrift des Anbieters ist dank der Kündigungsvorlage von Aboalarm schon ausgefüllt.

  3. Gebe Deine Vertragsnummer und Dein Kennwort an. Dadurch bestätigst Du dem Anbieter, dass Vertragsnehmer – also Du – und Dein DSL-Vertrag zueinander gehören und die Kündigung so wirksam werden kann.

  4. Wähle unter Betreff „Kündigung“ oder „DSL-Vertrag kündigen“ und gebe das Tagesdatum an.

  5. Nun siehst Du das Anschreiben. Wir empfehlen Dir die Wortwahl der Kündigungsvorlagen von Aboalarm beizubehalten, denn damit ist Deine Kündigung inhaltlich korrekt.

  6. Deine abschließende Unterschrift ist sehr wichtig. Die Kündigung wird nur wirksam, wenn Du die Muster-Kündigung digital oder von Hand unterschreibst.

  7. Nach Eingang der Kündigung erhältst Du eine Kündigungsbestätigung.

Checkmark Männchen

Vertragslaufzeit

Die meisten DSL-Anbietern wie Telekom, Vodafone oder O2 bieten bei den meisten Angeboten eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Bei den Zwei-Jahres-Verträgen steht Dir die größte Auswahl zur Verfügung und du kannst zahlreiche DSL-Angebote miteinander vergleichen. Zudem sind die 24-Monats-Tarife zumeist am günstigen. Gute Nachricht für alle, die sich keine zwei Jahres binden möchten: Einige Provider bieten auch Verträge über 12 Monate oder 1-Monats-Abonnents. Vorteil dabei ist, dass Du flexibler bist, jedoch sind diese Tarife in der Regel auch teurer.

Kündigungsfrist

Geläufigste Regel bei DSL-Tarifen: 24-Monats-Verträge enthalten meiste eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Konkret bedeutet das für Dich, dass die Kündigung um allerspätestens Fall drei Monate vor Vertragsende beim DSL-Anbieter vorliegen muss. Wenn die Fristen nicht eingehalten werden, verlängert sich der Vertrag in der Regel um weitere 12 Monate. Wenn Du regelmäßig Deinen Anbieter wechseln willst, empfehlen wir Dir, die Kündigung sogar bereits unmittelbar nach Abschluss des DSL-Vertrags auszusprechen, denn so kannst Du sie im Zweifel nicht vergessen. (Link zu Kündigungserinnerung)

Sonderkündigungsfrist beim Umzug?

Seit dem 10. Mai 2012 gilt eine Neufassung des deutschen Telekommunikationsgesetzes, das insbesondere das Verbraucherrecht stärkt. Demzufolge ist es möglich, das Recht auf eine Sonderkündigung in Anspruch zu nehmen, wenn eine DSL-Anbieter nach dem Umzug am neuen Wohnort des Nutzers die Leistung des bisherigen DSL-Tarifs nicht mehr erbringen kann. Fällt die DSL-Verfügbarkeits-Prüfung (Link) der neuen Adresse negativ aus oder kann nur ein Internetanschluss mit geringer Bandbreite geschaltet werden, kann der Kunde den DSL-Vertrag mit einer 3-Monats-Frist kündigen.